Tiroler Sagen- und Märchenfestival: Schutzwaldmärchen

 
Söll
 
14.06.2019
 
sagen-und märchenfestival wildschwein einhorn

„Almajura und die Zauberwesen im Schutzwald“ mit Berwaldfest & Walderlebnisstationen

Eine Geschichte in der Kindern die Wichtigkeit des Waldes als Schutzwald übermittelt wird.

Der Lechtaler Almajuri ist völlig fertig. Die Sturmhexen haben die Bäume durchgeschüttelt und der Schneeriese einen Zauber des Vergessens über die Baumgeister gelegt. Neuerdings weiß der Tannengeist nicht mehr den Unterschied zwischen Tanne und Fichte, die Lärchenkönigin ist schwer verliebt und hat ihre Aufgabe aus den Augen verloren und der Zirbenzwerg ist verschwunden.

Doch ohne Hüter verliert der Schutzwald seine Kraft. Bald donnern Lawinen ins Tal, versperren Steinschläge die Wege und geraten die Wildwasser außer Rand und Band. Liebe Kinder, bitte helft dem Schutzwald, den Bäumen und ihren Hütern. Der Almajuri zählt auf Euch! Zum Glück sind schon freundliche Menschenkinder unterwegs, um den Waldbewohnern zu helfen.

Schutzwaldmärchen in BERWANG

Wann? Freitag, 14. Juni 2019
Wo? Söll
Uhrzeit? Führungen laufend von 8:15 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 16:00 Uhr
Die letzte Gruppe startet um 16:00 Uhr.
Dauer? ca. 60 Minuten
Eintritt? kostenlos

Ziele und Hintergrund:

Das Schutzwaldmärchen soll vor allem Volksschulkinder und Familien mit Kindern emotional ansprechen. Ziel ist es, im Dialog mit den Bäumen mehr über den Wald zu erfahren, sich selbst als Teil der Natur zu erleben und mit ihr sorgsam umzugehen. Im Zentrum stehen die Bewusstseinsbildung für die Natur und die Schutzwirkungen unseres Waldes vor Hochwasser, Muren, Lawinen und Steinschlag.

Die Szenen spielen mitten im Wald, Bäume sprechen zu den Kindern und erzählen auf kindgerechte Art und Weise ihre Anliegen: Wie schützt uns der Wald vor Naturgefahren? Welche Rolle spielen Tanne, Zirbe und Lärche dabei? Es geht auch darum, wie man den Wald verjüngt. Und dass man manchmal kleine Bäume vor Menschen und Tieren schützen muss. In der Kinderstube des Waldes muss man achtsam sein.

Die Kinder werden laufend zum Mitmachen eingeladen: rufen, singen, Rätsel lösen. Das Schutzwaldmärchen - und damit der Wald - sollen zum unvergesslichen Erlebnis werden. Von Kindesbeinen an sollen das Bewusstsein und das Verantwortungsgefühl für die Zukunft eines gesunden Waldes gestärkt werden.

Eintritt

gegen Vorlage deiner Clubkarte

  • kostenlos

Kontakt

Untertitel

Tiroler Sagen- & Märchenfestival
Dr.-Karl-Stainer-Straße 4
6112 Wattens

Telefon:  05224 574 31
office@maerchenfestival.at

maerchen_logo

Hey , sei dabei!

Untertitel

Überschrift

Zurück

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.