TIROLI Club Path Delimiter mein TIROLI Path Delimiter TIROLIs Neuigkeiten Path Delimiter Immer dieser Schluckauf!

Immer dieser Schluckauf!

Tipps und Tricks von TIROLI

Auch TIROLI hat manchmal einen lästigen Schluckauf, deshalb zeigt er euch die sechs besten Tipps, wie man das Hicksen schnell wieder los wird. :-)

1. Luft anhalten

Du musst tief einatmen und die Luft solange wie möglich anhalten.

Warum funktioniert das?

Die Atempause entlastet und beruhigt das Zwerchfell. Wenn das Zwerchfell beruhigt ist hört das Hicksen auf.

Tipp:

Dieser Trick funktioniert nur bis zum ca. 10 Hickser, danach lässt sich der Schluckauf mit dieser Methode nur noch sehr selten stoppen.

________________________________________________________________________

2. Eiswasser trinken

Trink ein Glas eiskaltes Wasser, am besten aus dem Kühlschrank.

Warum funktioniert das?

Das kalte Wasser regt den Vagus-Nerv der im Rachen liegt an. Dieser steuert unter anderem das Zwerchfell und kann dadurch den Schluckauf beseitigen.

________________________________________________________________________

3. Druck aufbauen

Hol ganz tief Luft, schließe den Mund und halt dir die Nase zu. Nun drückst du die eingeatmete Luft nach unten Richtung Brustkorb.

Warum funktioniert das?

Der Druck reizt ebenfalls den Vagus-Nerv im Rachenraum und kann damit den Schluckauf schnell beenden.

Tipp:

Dieser Trick hilft darüber hinaus auch gegen das Druckgefühl auf den Ohren wenn man in einem startenden Flugzeug sitzt oder durch einen Tunnel fährt.

________________________________________________________________________

4. Augen schließen

Schließe die Augen und drücke dabei sanft mit den Fingerspitzen auf deine Augenlider.

Warum funktioniert das?

Durch diesen Trick verlangsamen sich der Pulsschlag und die Atmung. Durch diese Entspannung bereitet man dem Schluckauf ein schnelles Ende

Tipp:

Dieser Trick sollte nicht länger als 15 Sekunden ausgeübt werden, sonst könnte Übelkeit die Folge sein.

________________________________________________________________________

5. In ein Papiersackerl atmen

Setz dich auf einen Stuhl und halte ein Papiersackerl an deinen Mund. Nun atme in das Sackerl ruhig ein und aus.

Warum funktioniert das?

Durch das Atmen in ein Papiersackerl, atmet man seine eigene ausgeatmete, kohlendioxidreiche Luft wieder ein. Dadurch wird die Konzentration des Kohlendioxidgehaltes im Blut erhöht und die Rezeptoren leiten die Information an das Gehirn weiter. Dort hat der Vagus-Nerv seinen Ursprung und beruhigt von dort aus das Zwerchfell.

Tipp:

Dieser Trick darf nicht lange angewendet werden, denn aufgrund des Sauerstoffmangels kann es zu einer Ohnmacht kommen.

________________________________________________________________________

6. Schreck einjagen

Bitte jemanden dich zu erschrecken.

Warum funktioniert das?

Durch diesen kurzen Schock Moment wird ein Hirnimpuls direkt an den Vagus-Nerv weitergeleitet. Durch diese direkte Beeinflussung des Vagus-Nervs und des Zwerchfells verstummt das Hicksen.

Tipp:

Man darf nicht erwarten, dass man erschreckt wird, als lenkt man sich am besten mit etwas ab und wartet nicht bis man erschreckt wird.