TIROLI Club Path Delimiter mein TIROLI Path Delimiter TIROLIs Neuigkeiten Path Delimiter TIROLIs Tipps für ein unfallfreies Zuhause

TIROLIs Tipps für ein unfallfreies Zuhause

Kinder verletzen sich am häufigsten in den eigenen vier Wänden.

Täglich verletzen sich etwa 114 Kinder in ganz Österreich. Die häufigste Ursache sind aber nicht Unfälle im Straßenverkehr (2%), sondern in den eigenen vier Wänden (26%). Für eine gesunde Entwicklung unserer Kinder ist Bewegung ein wichtiger Faktor. Oft kann es aber in Kombination mit ungesicherten Treppen, offenen Türen oder Unachtsamkeit relativ schnell zu Unfällen kommen. Häufigste Unfallursache sind dabei Stürze aus der Höhe (beispielsweise aus dem Bett), gefolgt von Stürzen auf gleicher Ebene (Stolpern, Ausrutschen...) und Verbrennungen. Die meisten Unfälle passieren übrigens im Wohn- oder Schlafzimmer.

Damit ihr SICHER Spaß habt, hat TIROLI ein paar Tipps für euch und eure Eltern:

  • Vermeidet scharfe Ecken oder Kanten. Hierzu gibt es beispielsweise Ecken- oder Kantenschutz!
  • Achtet bei gläsernen Türen darauf, dass es Sicherheitsglas ist. Hier gibt es notfalls auch Folien, die verhindern, dass Bruchstücke durch die Gegend fliegen.
  • Achtung auch bei Fenstern: Hier gibt es spezielle Riegel, die verhindern, dass Fenster geöffnet oder gekippt werden können.
  • Bei Treppen ein "Stiegen-Gitter" verwenden. Und bereits beim Bau des Geländers darauf achten, dass die Abstände passen: Keinesfalls sollte beispielsweise ein Kinderkopf dazwischen passen. Zusätzlich absichern kann man sich mit engmaschigen Netzen oder vertikalen Stäben.
  • Wichtig ist auch eine Kindersicherung in der Küche: Beim Kochen wenn möglich die hinteren Kochplatten verwenden, die Kabel von Wasserkochern etc. an der wandseitigen Kante der Arbeitsplatte führen und Reinigungsmittel immer gut verschließen und außer Reichweite aufbewahren.
Unfall TIROLI